Montag, 5. September 2016

Doppelmoral oder das Problem mit den Brüsten

Heute gibt es mal keine Bilder, sondern nur ein paar Gedanken von mir.
 Aber da es ja um Miniaturen geht, denke ich dieser Post hat seine Daseinsberechtigung. Evtl. regt er ja manche Menschen zum Nachdenken an.

Es geht um Folgendes: es gibt einen sehr talentierten Hersteller von 28mm Miniaturen. Leider vergeudet jener sein Talent in den Augen einer kleinen Menge User von Foren mit den Herstellen von unbekleideten weiblichen Miniaturen in eindeutiger Pose. Wo liegt das Problem, fragt Ihr Euch? Wenn der Gesetzgeber es erlaubt, ist doch alles ok oder? Wer es nicht mag, soll halt nicht hinsehen?

Nur leider kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es den bösen Nachbarn nicht gefällt. Oder anders ausgedrückt, der überwältigenden Mehrheit von 5 Usern unter 1500, die Ihre Meinung den Anderen aufzwingen will. Dabei fällt immer wieder das gleiche Argument: Kinder-und Jugenschutz.

Wenn ein Forenbetreiber dann sagt, OK können wir machen, wir löschen alles was dieses Thema betreffen könnte, sprich alles Unbekleidete oder Gewaltverherlichende an Miniaturen wie z.B. den nackten Kelten oder Hopliten usw. Das ist dann aber auch nicht richtig.
"Aber dann kann ich mein tolles Aztekendiorama mit Herz rausschneiden ja gar nicht posten etc." 
Richtig wenn schon Jugendschutz dann ganz oder gar nicht.
"Können wir nicht den Jugenschutz einführen, den bestimmten Hersteller rauswerfen und dann wieder abschaffen? In anderen Foren ging das doch auch"  
Wenn das verneint wird und man darauf hinweist, das mittlerweile einige an Legastenie leidende User systematisch beleidigt und zum Teil bedroht werden und dieses Problem wichtiger ist. kommt meistens diese Reaktion
"Ach die Stammler sind mir doch egal, wenn Sie nicht richtig tippen können sollen Sie sich doch ein anderes Hobby suchen... aber wenn Du den Hersteller rauswirfst, helfe ich dir gerne bei dem Problem."

Das. liebe Leute. ist der Grund. warum ich mich aus immer mehr Foren zurück ziehe. In den meisten Foren wird nach gutdünken der Leitung zensiert. Andere Meinungen sind nicht erwünscht und eine Lobby für Minderheiten ist schon gar nicht vorhanden.

Was nun den Hersteller angeht: In den letzten Jahren habe ich ihn immer auf einer großen Norddeutschen Con getroffen. Er hatte sogar alle seine Miniaturen in einer Vitrine ausgestellt, welche nicht hinter einen Vorhang versteckt war. Viele Besucher haben diese Miniaturen gekauft und, oh Schreck, ein großer Teil der Käufer waren sogar Frauen. Wissen die den nicht, das diese Miniaturen Frauenfeindlich sind? Naja spätestens, wenn Sie sich in Hobbyforen anmelden, werden sie es wissen und die Minis bestimmt entsorgen.

So ich habe genug gejammert, ich gehe jetzt wieder malen. Evtl sogar Minis von besagten Hersteller mit entblößten Brüsten, welche seit Jahren in meinen Besitz sind, und oh Schreck, ein Geschenk meiner Frau waren!